· 

Drobs

Im vergangenen Monat besuchte uns eine Redakteurin der Drobs, Dresdner Straßenzeitung, und wir hatten über zwei Stunden ein tolles Gespräch. Wir erzählten von unseren Motiven, unseren Vorstellungen und unseren Vorhaben. Das Ergebnis kann sich sehen oder besser gesagt lesen lassen. Wenn ihr also in Dresden seit, versucht eines der Exemplare zu ergattern. Ihr unterstützt damit sowohl die Arbeit der Redaktion, als auch die Verkäuferinnen der Zeitung.